Fine Art Fotoservice

Rufen Sie uns gerne unter unserer Festnetzrufnummer an:

+49 (0) 441 18131900 80

Montag bis Freitag
9.00 - 16.00 Uhr**
**mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Unter service@fineart-fotoservice.de erreichen Sie unser Service Team per E-Mail.

FAQ

  • Gibt es die Möglichkeit direkt aus Lightroom ein Fotobuch zu bestellen?

    Aktuell bietet der Fine Art Fotoservice keine Anbindung an Adobe Lightroom. Nach der Bildbearbeitung in Adobe Lightroom empfehlen wir, die Buchgestaltung über das Layout-Programm Adobe InDesign (PDF-to-Book) oder über Desktop Software des Fine Art Foto Service vorzunehmen.

  • Welcher Farbraum ist der richtige?

    Bitte belassen Sie die Daten im RGB-Farbraum. Als Arbeitsfarbraum empfehlen wir sRGB oder AdobeRGB, also so, wie die Daten von der Kamera geliefert werden. Das Farbprofil des Bildes sollte nach der Bearbeitung Ihrer Bilddaten mit eingebettet werden. Ist es nicht eingebettet, wird nach dem Upload von sRGB ausgegangen. Innerhalb unserer Bestellapplikation werden die Daten unter Berücksichtigung des eingebetteten Profiles auf sRGB normiert.

    Um schon vorab einen Eindruck von den Farben in der Print-Ausgabe zu erhalten, reicht es, am Bildschirm einen Softproof durchzuführen (siehe: Wie kann ich das ICC Profil installieren …). Die Daten dürfen jedoch nicht in das Softproof-Profil konvertiert werden. Dieser Schritt wird im späteren Produktionsworkflow automatisch und für das Ausgabesystem optimiert durchgeführt.

  • Wo kann ich das ICC-Profil runterladen?

    Wir stellen Ihnen folgende ICC-Profile für die Ausgabevorschau am Bildschirm, auch Softproof genannt, zur Verfügung:

    Fotobuch-Digitaldruck.icc Geeignet als Ausgabevorschau für alle Fotobuch-Produkte im Digitaldruck.

    Bitte beachten Sie, dass die Farben im Falle der Hochglanzveredelung sogar noch ein wenig brillanter dargestellt werden.

    Das Fotobuch Premium-Matt hat etwas weniger Kontrast und Sättigung. Grund ist die sehr matte und haptisch hochwertigere Oberfläche.
    Fotobuch-Fotopapier.icc Geeignet als Ausgabevorschau für alle Fotobuch-Produkte auf Fotopapier.

    Bitte beachten Sie, dass das Fotobuch auf Fotopapier Premium-Matt mit etwas geringerem Kontrast und Sättigung umgesetzt werden. Grund ist die sehr matte und haptisch hochwertigere Oberfläche.

    Weitere ICC-Profile für unterschiedliche Papiertypen sowie für Wandbilder sind in Arbeit.

  • Wie kann ich das ICC-Profil installieren?

    Installation:

    Zunächst installieren Sie das für den Farbproof zu verwendende Farbprofil bitte auf Ihrem Betriebssystem:

    Mac/OS:

    Unter Mac OS kopieren Sie die Farbprofile in den Ordner „/Library/ColorSync/Profiles“ oder in den Ordner „/Benutzer/[Benutzername]/Library/ColorSync/Profiles“.

    Windows:

    1. Möglichkeit: rechte Maustaste auf das Farbprofil > Profil installieren
    2. Möglichkeit: Farbprofil in folgenden Ordner kopieren: C:\Windows\System32\spool\drivers\color

  • Wie kann ich die entsprechende Ausgabevorschau am Bildschirm in Photoshop/InDesign einrichten?

    Softproof in der Adobe-Software einrichten:

    Software nach Profilinstallation zunächst neu starten.

    1. Möglichkeit: Ansicht > Softproof > Proof anzeigen
    2. Möglichkeit: Mit Taste S hin- und herschalten
    Rechts erscheinen die Proof-Einstellungen. Hier wählen Sie bitte das Farbprofil aus, welches Ihrem gewünschten Produkt entspricht, sowie den Rendering Intent perzeptiv.

    Ansicht > Softproof einrichten > Benutzerdefiniert > zu simulierendes Gerät:
    Hier Farbprofil auswählen, welches Ihrem gewünschten Produkt entspricht, sowie den Rendering Intent perzeptiv, mit Tiefenkompensierung.
    Hin- und Herschalten mit Ansicht > Farbproof (bzw. Strg. + Y).

    Ansicht > Proof einrichten > Benutzerdefiniert:
    Hier Farbprofil auswählen, welches Ihrem gewünschten Produkt entspricht.
    Hin- und Herschalten dann mit Ansicht > Farbproof

    Werkzeuge > Druckproduktion > Ausgabevorschau:
    Hier Simulationsprofil auswählen, welches Ihrem gewünschten Produkt entspricht.

    Allgemeine Hinweise (gilt für jede Software):

    Eine Simulation der Papierfarbe ist normalerweise nicht notwendig. Das Auge wird sich später an den Weißwert des fertigen Produktes adaptieren.

    Bitte beachten Sie, dass dieses Profil die Ausgabefarben der Fotoprinter bzw. Drucksysteme lediglich am Bildschirm simuliert. Beim Speichern der Daten wird es dabei nicht angewendet. Dieses ist nicht notwendig und sollte vermieden werden, da das Colormanagement produktionsseitig für jedes Ausgabesystem optimal durchgeführt wird. Daher sollten beim Erstellen des Fine Art Fotobuches RGB-Daten verwendet werden.

    Die Güte der Simulation hängt neben kleinen Produktionsschwankungen von weiteren Faktoren ab: Die Qualität der Bildschirmkalibrierung und auch das Umgebungslicht spielen eine Rolle.